St. Petersburg: +7 921 9103035, Moskau: +7 499 7557678
SUPERBLY SOLID & COMFORTABLE

Holz


Umweltfreundlichkeit der Häuser

Das ökologische Haus, das umweltfreundliche Haus und Ökohaus.

In der letzten Zeit der Begriff "die Ökologie" wird von allen benutzt, wem es nicht faul ist. Die Umweltverträglichkeit wurde eine der modischen Tendenzen, und die Absatzforscher und die Werbefachmänner verschiedener Firmen haben sie auf die Ausrüstung einträchtig genommen. Bauzweig ist keine Ausnahme. Auf einer beliebigen Bauausstellung kann man eko – bio – und ihnen die ähnlichen Begriffen als Charakteristiken der Produktion der Gesellschaften in Hülle und Fülle sehen.

Es erschien das seltsame Wort "Ökohaus". Das Wort "Öko" eigentlich bedeutete "das Haus, die Behausung" in ser Griechischen Sprache. Die Ökologie ist als die Wissenschaft über die Beziehung mit dem umgebenden Raum, mit unserem Haus im weiten Sinne dieses Wortes entstanden.

Bis vor kurzem waren alle Bauten umweltfreundlich im modernen Verständnis dieses Wortes – sie wurden aus den natürlichen Materialien in der Regel der lokalen Herkunft produziert, da die Transportkosten unvergleichbar höher als heute waren. Der Baum, der Ton, das Stroh, der Sand, die Erde und die übrigen organischen Materialien dienen als Grundstoffe für den Bau. Die Bewohner der traditionellen Häuser waren von allen Nachteile der im XX Jahrhundert erscheinenden erdölchemischen Industrie befreit, auf der der bedeutende Teil der heute verwendeten Baustoffe sich stützt. Das Phenol, der Formaldehyd, das Ammoniak, das Butanol, das Styrol – die bekannteste Stoffe aus dem Hundert unorganischer Vereinigungen, die wir mit der Luft im modernen Gebäude einatmen.

Zu irgendwelchem Zeitpunkt hat das Haus aufgehört ein Ökohaus zu sein, und jetzt schaffen wir für uns dieses Begriff aufs Neue. Das umweltfreundliche Haus meint unter sich die innere Qualität des Raumes – gesund, natürlich, atmend, komfortabel. Ökologisch meint unter sich den Einfluss unseres Hauses auf die Umwelt – die wirksame Nutzung des Wassers und anderer Naturschätze, das Enrgiesparen, die Nutzung der erneuerten Materialien und die Möglichkeit ihrer Überarbeitung, Energieeffizienz der Häuser insgesamt.

So wenn wir über "das umweltfreundliche" Haus sprechen, meinen wir seine ökologische Sauberkeit, und, über "das ökologische" Haus – die ökologische Verantwortung. In dem idealen Ökohaus sind diese Qualitäten vereint, obgleich sie manchmal einander widersprechen können. Zum Beispiel, wir können Glaswatte für zusätzliche Erwärmung des Hauses verwenden – es wird mehr ökologisch, Wärmeverlust und den Energieverbrauch verringert, aber wird dabei die Qualität der inneren Luft verschlimmert, so wird das Haus weniger umweltfreundlich. Oder wir stellen das System zentraler Staubentfernung fest, die mehr Energieressourcen als der traditionelle Staubsauger konsumiert. Das ist umweltfreundlicher, aber nicht so ist ökologisch verantwortlich. Anderes anschauliches Beispiel – der Bau des Holzhauses aus dem illegal herausgehauenen Wald.

Es gibt keine einheitliche Kriterium, nach dem man das Haus wie eko- bestimmen könnte. Deshalb, wenn eine Gebäude wenigstens über eine der Charakteristiken verfügt, die sich zur Umweltverträglichkeit verhalten, verwenden die Produzenten der Häuser und der Baustoffe diesen Terminus.

Für uns Ökohaus ist ein im ganzheitlichen Herangehen vereinigter Komplex der Lösungen, der Technologien, der Wahlen, die wir in jeder Etappe des Baues benutzen.

Ausführlicher – im nächsten Artikel.


Ist es wahr, das die Holzhäuser eine umweltfreundliche Wohnstätte sind?

Der Begriff "umweltfreundliche Wohnfläche" ist ganz vor kurzem entstanden. Sein Erscheinen fiel mit dem Boom des stadtischen Baues in der zweiten Hälfte 20 Jahrhundert zusammen. Gerade in dieser Periode fingen die Menschen an, die in den Städten wohnten uber die Vorteile der Wohnfläche, die aus den naturlichen Materialien aufgebaut ist nachzudenken. Und der Hauptgrund solcher Gedanken ist eine ökologische Situation, die von Tag zu Tag verschlimmert wird.

Die Holzhäuser sind wirklich umweltfreundliche Wohnfläche. Es klart sich erstens davon, dass die Holzhäuser ausserhalb der Stadt gelegen sind. Und zweitens werden sie aus dem naturlichen, ökologisch reinen Material, so aus dem Baum errichtet.


Ausserhalb der Stadt ist reiner

Grundsatzlich davon weiss jeder, der aus der Stadt auf die Natur wenigstens einmal herauskam. Der starke Kontrast zwischen der stadtischen Atmosphäre und die auf dem Lande liegt daran, dass das Leben in der Stadt fast nie aufhört. Es erscheinen neue Autos, die Parkzonen verschwinden, und die neuen Betriebe und die Fabriken werden errichtet. Diese Faktoren fuhren zur Verschlechterung der ökologischen Situation in der Stadt.

Ausserhalb der Stadt hingegen herrschen Ruhe und Befriedung. Sowohl es ist weniger Wagen, als auch die Luft reiner, und es gibt fast keine Betriebe. Die idealen Bedingungen fur die Familienferien oder das Domizil. Gerade in solchen Bedingungen werden die Holzhäuser gebaut, was ist das riesige Plus zur Umweltverträglichkeit des Holzhauses als die Wohnfläche.


Der Baum ist gesund

Wenn die Häuser aus dem Ziegel fur die Gesundheit des Menschen neutral sind, so leisten die Holzhäuser wohltuend die Einflusse sowohl auf das Befinden, als auch auf die Stimmung. Sogar die Luft in den Holzhäusern ist von der Sauberkeit, der Frische und der Leichtigkeit durchtränkt. Er ist ganz anderer, als in den Ziegelhausern. Es wird sofort klar, kaum geraten Sie ins Holzhaus.

Dazu ist der Baum ein naturliches Heizgerät und die Klimaanlage. In die warme Jahreszeit schaffen die Holzhäuser die Kuhle, und in die kalte – halten die Wärme fest. So sparen die Holzhäuser jenes Mikroklima auf, das fur den Menschen maximal nützlich ist. Darin können Sie sich überzeugen, wenn Sie ein Paar Tage im Holzhaus verbringen.